Logo Schlachthof Bremen

Lesung in „fröhlicher Runde“: Klasse und Kampf

Ort:

Kulturzentrum Schlachthof

Raum:

Arena

mit Christian Baron, Schorsch Kamerun und Anke Stelling. Moderation: Benjamin Moldenhauer. Zutritt zur Veranstaltung nur mit tagesaktuellem negativem Testnachweis, Impfnachweis oder Bescheinigung der Genesung.

 

Was bedeutet es, in einem reichen Land in Armut aufzuwachsen? Zur „Unterschicht“ zu gehören und dafür ausgelacht und ausgegrenzt zu werden? Sich von seinem Herkunftsmilieu zu entfernen, aber die eigenen Wurzeln nicht verraten zu wollen? Und dennoch im neuen Milieu nie wirklich anzukommen?

Deutschland gibt sich gerne als ein Land, in dem Klasse unsichtbar ist. In dem die Chancen auf Bildung und Wohlstand für alle gleich sind. Klasse und Kampf räumt mit diesem Mythos auf. 14 Autor*innen schreiben in persönlichen Essays über Herkunft und Scham, über Privilegien und strukturelle Diskriminierung, über den Aufstieg und das Unwohlsein im neuen Milieu. Zusammen ergeben ihre Stimmen ein vielschichtiges Manifest von großer politischer Kraft.

Christian Baron, geboren 1985 in Kaiserslautern, lebt als freier Autor in Berlin. 2020 erschien bei Claassen sein literarisches Debüt Ein Mann seiner Klasse, wofür er den Klaus-Michael-Kühne-Preis und den Literaturpreis »Aufstieg durch Bildung« der noon-Foundation erhielt.

Anke Stelling, geboren 1971 in Ulm,studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und ist seit 2001 freie Schriftstellerin. 2019 erhielt sie für „Schäfchen im Trockenen“ den Preis der Leipziger Buchmesse. Zuletzt erschienen gesammelte Erzählungen unter dem Titel „Grundlagenforschung“.

Schorsch Kamerun, geboren 1963 in Timmendorfer Strand, ist seit über 30 Jahren Sänger der Band „Die Goldenen Zitronen“, Autor, Theaterregisseur und Clubmitbegründer, erhielt den Hörspielpreis der Kriegsblinden, war Gastprofessor an der Akademie der Bildenden Künste München und schrieb den Roman „Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens“ (2016).

Die Reihe Lesung in „fröhlicher“ Runde wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Veranstalter:
Kulturzentrum Schlachthof

Vorverkaufsstellen:
CTS Eventim

Preise:
<p>VVK: 12,00 € zzgl. Gebühren</p>